#everynamecounts

Donnerstag, 06. Juni 2024, 19:00 Uhr | Arolsen Archives

Die Arolsen Archives als weltweit größte Archiv über die NS-Verfolgte dokumentiert die Verbrechen der Nationalsozialisten und die Schicksale der Opfer.

Die Dokumentensammlungen beinhalten Informationen zu 17,5 Millionen Menschen:
Holocaust-Opfern, KZ-Häftlingen sowie Zwangsarbeiter*innen – den Ermordeten und den Überlebenden. Als internationales Zentrum über NS-Verfolgung sehen die Arolsen Archives es als Aufgabe, zu Debatten rund um Erinnerung und Aufarbeitung der NS-Zeit, politische Verfolgung und Rassismus beizutragen. Dazu werden neue digitale Bildungsangebote für Multiplikator*innen und Lehrkräfte entwickelt, um Jugendlichen und jungen Erwachsenen Wissen über die Nazi-Verbrechen zu vermitteln. Im Vortrag werden Einblicke in die Geschichte und die gegenwärtigen Aufgaben der Arolsen Archives ermöglicht und die neuen digitalen Bildungsangebote vorgestellt.

Bildrechte: © Arolsen Archives
Wo?Glashaus Borken (Hessen)
Wann?06.06.2024 | Einlass 19:00 Uhr | Beginn 20:00 Uhr
Für wen?Erwachsene
Eintrittfrei | um eine Spende wird gebeten
Mehr zum KünstlerInternationales Zentrum über NS-Opfer – Arolsen Archives (arolsen-archives.org)


Beitrag veröffentlicht

in

Cookie Consent mit Real Cookie Banner